19. July 2016

„Klanguniversum”

„Klanguniversum”

27. August 2023 um 16:00
Burg Raabs an der Thaya

Tickets


Informationen

Max Reger, Streichtrio a-Moll op. 77b
Max Reger, Sechs Lieder op. 104
Neue Fülle – Warnung – Mutter, tote Mutter – Lied eines Mädchen – Der Sausewind – Mädchenlied
Johannes Brahms, Klaviertrio H-Dur für Violine, Violoncello und Klavier op. 8

Lilya Zilberstein, Klavier
Klara Flieder, Thomas Fheodoroff, Violine
Thomas Selditz, Viola
Sandra Jost, Klavier
Maria Grün, Cello
Wolfgang Bankl, Gesang


Gipfeltreffen
Bereits zum zweiten Mal im Rahmen von Allegro Vivo 2023 treffen Max Reger und Johannes Brahms aufeinander. Für dieses Gipfeltreffen gibt es gute Gründe: zum einen steht Deutschland in diesem Jahr im Länderfokus von Allegro Vivo, zum anderen jährt sich heuer Regers Geburtstag zum 150. Mal. Zur Eröffnung erklingt sein Streichtrio in a-Moll, in dem sich Reger um eine leicht fassliche und klare Tonsprache bemühte. Das Finale ist eine Verneigung vor Haydn und Mozart, den Scherzo-Satz nannte ein Musiker bei den Proben zur Uraufführung sogar einen „Schuhplattler“. Nach dem eröffnenden Trio singt Kammersänger Wolfgang Bankl ausgewählte Lieder von Max Reger, nach der Pause wenden wir uns ­Johannes Brahms und seinem op. 8 zu, dem Klaviertrio in H-Dur – ein Werk, das Brahms gewissermaßen zwei Mal komponierte: beim ersten Mal war er noch keine 20 Jahre alt und veröffentlichte das Trio auf Drängen seines Mentors Robert Schumann. Mit 53 Jahren nahm Brahms das Werk nochmals zur Hand und arbeitete es zu einer neuen Fassung um, die fast einer Neukomposition gleichkommt; auch das ist eine „Metamorphose“, wie man sie sich ­schöner kaum vorstellen kann!

Tickets


Karte