19. July 2016

»Zeitgefühl«

»Zeitgefühl«

10. August 2022 um 19:00
Stift Altenburg, Bibliothek

Tickets


Informationen

4:00 p.m. Special tour of Altenburg Abbey
6:00 p.m. Pre concert talk
7:00 p.m. Concert

Johannes Brahms, Piano Sonata No. 2 in F sharp minor, op. 2
Sergei Prokofiev, Sonata for flute and piano in D major op. 94

Robert Schumann, Piano Quartet in E flat major op. 47

Elisabeth Leonskaja, piano
Wally Hase, flute
Christian Ostertag, violin
Thomas Selditz, viola
Gregor Horsch, cello


Zauberische Kreise

„Wir wurden in immer zauberischere Kreise hineingezogen”, schrieb Robert Schumann im Herbst 1853, als er einen hochbegabten jungen Kollegen aus Hamburg kennengelernt hatte: Für den gerade 20-jährigen Johannes Brahms war es das Momentum jugendlichen Tatendrangs und ein bedeutender Moment der Musikgeschichte, als er sich dem Ehepaar Schumann vorstellte. Bei sich hatte er seine ersten drei Klaviersonaten, von denen er die zuerst entstandene in fis-Moll später Clara Schumann widmete. Dieses Meisterwerk steht anlässlich des 125. Todesjahres von Brahms auf dem Programm und wird interpretiert von einer großen Meisterin ihres Fachs: auch in diesem Jahr kehrt Elisabeth Leonskaja zu Allegro Vivo zurück. Sie spielt mit einem herausragenden Ensemble in diesem Konzert auch Musik von Schumann, sein einziges Klavierquartett, entstanden in seinem „Kammermusikjahr“ 1842. Dazwischen erklingt mit der Flötistin Wally Hase in Prokofjews Sonate op. 94, ein in den Kriegsjahren entstandener lebensbejahender „Lichtblick”.


Tickets


Karte