19. July 2016

»Hommage à Fritz Kreisler«

»Hommage à Fritz Kreisler«

16. August 2022 um 19:00
Loisium

Tickets


Informationen

Echo-Klassik Preisträger Benjamin Schmid huldigt Fritz Kreisler, einem der bedeutendsten Geiger vergangener Zeit anlässlich dessen 60 Todestages und begibt sich dessen kompositorischen Spuren folgend auf eine musikalische Weltreise.

Rudolphe Kreutzer, Etüde Nr. 14 (arr. Benjamin Schmid)
Ludwig van Beethoven, Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“
—-
Fritz Kreisler, „Von Wien um die Welt“
Rhapsodic Viennese Fantasietta
J. S. Bach, Prelude in E (Deutschland)
A. Dvořák „Slawische Fantasie“ (Tschechien)
„Variationen über ein Thema von Corelli im Stile von Tartini“ (Italien)
C. Scott „Lotusland“ (Asien)
Chanson Couperin Louis XIII et Pavane (Frankreich)
„Capriccio“ (Ungarn)
DeFalla „Danse Espagnole“ (Spanien)

Benjamin Schmid, Violine
Ariane Haering, Klavier


Von Wien um die Welt

Fritz Kreisler – sein Name lässt die Herzen der Musikwelt höherschlagen, seine Geigenkunst und seine mitreißenden Kompositionen erfreuen sich auch heute größter Beliebtheit. Es ist heuer 60 Jahre her, dass Fritz Kreisler in New York starb; begonnen hatte seine kometenhafte Laufbahn in Wien, wo er als jüngstes Wunderkind der Geschichte mit nur sieben Jahren an das Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde aufgenommen wurde. Zu seinen Lehrern zählten Joseph Hellmesberger und Anton Bruckner. Von Wien aus ging es für den jungen Virtuosen in die weite Welt, er eroberte die Gunst des Publikums mit seinen meisterhaften Interpretationen und seinem musikalischen Stil, in dem er die Seele der Volksmusik mit den klassischen Formen verband. Ein Abend für Fritz Kreisler ist ein Momentum der Freude und der Erinnerung: Der österreichische Ausnahmegeiger Benjamin Schmid ist Allegro Vivo seit langem verbunden und entführt uns auf eine Reise in und um die Welt von Fritz Kreisler.


Tickets


Karte