László Fenyö

László Fenyö

Konzerte

Seit 2012 Professor an der Musikhochschule Karlsruhe, davor Dozent an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt; weltweit Meisterkurse; 2001–2012 Solocellist im hr-Sinfonieorchester Frankfurt, 1997–2001 bei der Philharmonia Hungarica; Konzerte u.a. im Concertgebouw Amsterdam, in der Wigmore Hall London oder dem Münchener Gasteig; Zusammenarbeit mit Singapore Symphony Orchestra, Korean Symphony Orchestra, hr-Sinfonieorchester Frankfurt, Beethoven Orchester Bonn uvm; 2005 Verleihung des ungarischen Franz-Liszt-Preises und 2008 des Junior-Prima-Preises; Erfolge bei zahlreichen Wettbewerben u.a. beim Inter- nationalen Musikwettbewerb Genf, beim Rostropowitsch Wettbewerb Paris, beim Adam Cellowettbewerb Christchurch und beim Rundfunkwettbewerb Budapest; Gewinner des Internationalen Pablo Casals Wettbewerbs 2004;

Konzerte