Academia Allegro Vivo

Academia Allegro Vivo

Die Mitglieder des Orchesters entstammen der traditionellen Wiener Streicherschule. Vahid Khadem-Missagh leitet die Academia Allegro Vivo, die durch den Geiger und Dirigenten Bijan Khadem-Missagh gegründet wurde. Zahlreiche CD-, Rundfunk- und TV-Aufnahmen dokumentieren die außergewöhnliche Homogenität ihrer Klangkultur. Die Academia Allegro Vivo, ursprünglich bekannt als Tonkünstler Kammerorchester, blickt auf weltweite Tourneen zurück sowie auf die regelmäßige Konzerttätigkeit bei internationalen Musikfestivals wie dem Wiener Musiksommer “Klangbogen” und im Wiener Musikverein. Konzertreisen führten das Orchester zum größten Musikfestival Lateinamerikas, dem Festival Internacional Cervantino, Guanajuato, Mexiko und nach Nagoya zu einer Japan Tournee. Seit 1979 wirkt die Academia Allegro Vivo bei Allegro Vivo, dem Internationalen Kammermusik Festival, als dessen “orchestra in residence” und gestaltet dabei alljährlich das Eröffnungs- und Abschlusswochenende. Vom Barock über die Klassik und Romantik bis zur Moderne reicht das Repertoire, mit zyklischen Schwerpunkten wie die Wiener Klassik und die Musik des Donauraumes um 1900 oder “kulturelle Metamorphosen”, bei der die große Musiktradition Europas in Beziehung zu der Musik anderer Kontinente gesetzt wird. Die Förderung zeitgenössischer Musik ist ein großes Anliegen, mit der CD “Metamorphosen” wurden im Jahr 2008 die Auftragskompositionen und Uraufführungen der letzten fünf Jahre heraus gebracht.