19. July 2016

»Der musikalische Scherz«

»Der musikalische Scherz«

9. September 2021 um 19:00
Waidhofen/Thaya, Stadtpfarrkirche

Tickets



CoViD Info

Wir aktualisieren laufend die Präventionsmaßnahmen, um Ihnen ein sorgenfreies Konzerterlebnis zu ermöglichen.

Präventionsmaßnahmen finden sie hier

Mit dem Kartenkauf stimmen Sie den, zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Präventionsmaßnahmen zu.

Im Falle einer behördlichen Absage wird der Ticketpreis rückerstattet.


Informationen

18.00h Einführungsgespräch: Mag. Nikolaus Straka, David Wagner und die MusikerInnen

Joseph Haydn, Streichquartett op. 33/2 »Der Scherz«
David Wagner, »Quartetto bruto« (UA)
(Uraufführung) Preisträgerwerk des Kompositionswettbewerbs der INOEK, des Landes Niederösterreich und des Allegro Vivo Festivals
Alexander von Zemlinsky, Streichquartett Nr. 1 op. 4

Auner Quartett
Daniel Auner, Violine
Barbara Galante Auner, Violine
Nikita Gerkusov, Viola
Konstantin Zelenin, Cello

In Kooperation mit der INOEK

Mehr als 24.000 Kilometer ist der Komponist David Wagner in seinem 24-jährigen Leben als Läufer schon gelaufen. Während des Lockdowns lief er zum Beispiel in neun Tagen von seiner Heimatstadt Graz nach Linz, wo er heute lebt. Jeden Tag mit dem Zug zum Ort, wo er am Vortag aufgehört hatte – auch so kann man die „ernste Zeit” verbringen, nämlich gesund und produktiv. Und komponiert hat David Wagner auch viel, unter anderem sein „Quartetto bruto”, mit dem er den Kompositionspreis der INÖK und von Allegro Vivo gewann. Das Stück ist „ein bisserl anarchisch”, wie der Komponist sagt. Jedenfalls verlangen seine Aufführungsanweisungen von den Musikern „Festes Schuhwerk mit harten Sohlen und teppichfreien Boden” – na das kann ja was werden! Das Auner Quartett spielt weiters noch Joseph Haydns „Scherz”-Quartett op. 33 Nr. 2 und zum Abschluss ein Meisterwerk eines Meisterkomponisten, der 2021 ein Jubiläum feiert: das erste Streichquartett von Alexander Zemlinsky, der heuer 150 Jahre alt geworden wäre.

Tickets


Karte