Johanna Gröbner

Johanna Gröbner

Johanna Gröbner war 2010 Finalistin beim ARD-Klavierduowettbewerb in München, Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes von M. Borboudakis; 2009 Debüt im Großen Musikvereinssaal; Solistin mit dem Orchester der Musikuniversität Wien; Klavierduo Debüt 2006 gemeinsam mit Veronika Trisko in der Carnegie Recital Hall, New York; Konzertauftritte in Europa und Amerika, unter Dirigenten wie P. Rophé, L. Pfaff und C. Poppen; Pianistin im Vienna Art Orchestra, Auftritte bei renommierten Jazzfestivals; zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen; Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, u. a. Internationaler Rundfunkwettbewerb Concertino Praga, Grieg-Wettbewerb in Oslo, Musica Juventutis;
Konzertfachstudium an der Musikuniversität Wien in den Klassen Prof. Efler und Prof. Hughes; Kammermusikstudium am Konservatorium der Stadt Wien, Diplom mit Auszeichnung; Kammermusikstudium am Konservatorium der Stadt Wien beim Altenberg Trio, zusätzlich Studium der Instrumentalpädagogik; bei beiden Studien Diplom mit Auszeichnung; Stipendiatin der Firma Bösendorfer; 2020 wurden Johanna Gröbner und Veronika Trisko in die Familie der „Bösendorfer Artists“ aufgenommen.