Andrea Traxler

Andrea Traxler, die vielseitige Cellistin, ist als Kammermusikerin, Orchestermusikerin und Pädagogin aktiv und war u.a. im Orchester der Wiener Staatsoper und als Bühnencellistin am Landestheater Linz engagiert.

Seit 2013 Leitung einer Violoncello-Begabtenklasse an der Johann-Sebastian-Bach Musikschule Wien (Intensivausbildung Klassik-Akademie, Förderprogramm in Kooperation mit der mdw Wien); zentraler Punkt bei ihrer Arbeit mit jungen Musikern ist die körperbezogene Arbeit am Instrument; absolvierte während ihres Studiums das Spezialmodul „Musikphysiologie“, Fortbildungen und Kurse der ÖGfMM (österreichische Gesellschaft für Musikermedizin) sowie ein Praktikum am Konservatorium Stellenbosch (Südafrika) bei Prof. Dalena Roux; Konzerte mit den Wiener Philharmonikern unter G. Dudamel, M. Jansons, C. Thielemann, A. Nelsons, F. Welser-Möst, Z. Mehta, V. Gergiev, P. Boulez in Konzerthäuser Europas und Asiens; Kammermusikerin und Mitglied verschiedenster Ensembles (Trio Kiréi, Ensemble Wiener Collage, Raßberg Quartett, Mozulu Art); Studium am Sydney Conservatorium of Music, an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und an der Hochschule für Musik in Köln, 2012 Konzertdiplom bei Prof. H.C. Schweiker mit Auszeichnung; weitere wichtige musikalische Impulse von T. Varga, M. Hornstein, M. Perényi und U. Wiesel; während des Studiums Mitglied des Wiener Jeunesse Orchesters, im Kader des Gustav Mahler Jugendorchesters und Teilnehmerin des Internationalen Orchesterinstituts Attergau der Wiener Philharmoniker.