The New Quartet

The New Quartet

Konzerte

Roland Batik, Klavier

Pianist, Komponist und Klavierpädagoge, künstlerischer Leiter des Musikfestivals Schloss Seibersdorf; rege Konzerttätigkeit (Europa, Japan), solistische Karriere mit klassisch-romantischem und impressionistischem Repertoire sowie eigenen Kompositionen, zahlreiche Rundfunk-, CD- und TV- Aufnahmen; Gesamtaufnahme der Klaviersonaten Mozarts (Auszeichnung Wiener Flötenuhr) und Haydns; Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie bei F. Gulda und beim Jazzpianisten F. Pauer; 1977 Gründung des Roland Batik Trios mit H. Werkl (bass) und W. Grassmann (drums); 1982–88 Klavierduo mit P. Gulda, Uraufführungen u.a.: 1. Klavierkonzert (1993), Vier Intermezzi (2001), 2. Klavierkonzert (2004); 2000 Kulturpreis des Landes Niederösterreich;

Martin Gasser, Altsaxophon

Sein Jazz-Quartett gewann verschiedene Preise, unter anderem jenen in Mechelen und in Saarbrücken. 2016 präsentierte er mit dem Quartett die CD „Blaues Gebet“. Geboren in Villach, Studium am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt, danach am Konservatorium der Stadt Wien; im September 2016 schloss er den Masterstudiengang in Köln ab;

Tobias Meissl, Vibes

Erfolgreiche Konzerte als Vibraphonist im Duo mit Roland Batik, (u.a. Brahmssaal des Wiener Musikvereins, Haydnfestpiele Eisenstadt, Liszt Festival Raiding) sowie zusammen mit Heinrich Werkl und der Academia Allegro Vivo. Zahlreiche Auftritte in verschiedenen Ensembleformationen in Österreich (u.a. im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins und Porgy & Bess in Wien) und in den USA. Mitwirkung bei Konzerten und Studio -Aufnahmen mit Berklee – Alumni in Boston. Über 40 Werke im Jazz – Idiom, zahlreiche Arrangements von eigenen Werken sowie Jazz Standards für verschiedene Besetzungen von Quintett bis Big Band und Kompositionen für klassische Besetzungen von Duo bis großem Orchester. Regelmäßige Aufführungen von Kompositionen / Arrangements im Berklee Performance Center durch das Berklee Concert Jazz Orchestra unter der Leitung von Greg Hopkins, u.a. ein Arrangement eines Stückes von Terence Blanchard mit dem Komponisten als featured soloist. Dezember 2016 Mitwirkung bei der Uraufführung der Eigenkomposition „What I Hear“ mit dem BCJO. Jänner 2017 Aufführung eines Stückes für Jazz – Oktett bei der Jazz Education Network Conference in New Orleans, Louisiana im Rahmen des Young Composer Showcase. Frühjar 2017 Auftragswerk für Saxophonorchester und Marimba für das Vienna Saxophonic Orchestra.

Florian Eggner, Cello

Solist und Kammermusiker; 1997 Gründung des Eggner Trios; seitdem weltweite Konzerttourneen; Zusammenarbeit als Solist mit Orchestern, wie Südböhmische Kammerphilharmonie, INSO-Lviv, Tonkünstler Orchester Niederösterreich; zahlreiche CD-Produktionen und Schallplattenpreise; Grammy-Nominierung Kategorie „Best Small Ensemble“;

Konzerte

»Play piano play« The New Quartet

»Play piano play« The New Quartet

Sonntag, 10. September 2017 um 11:00

Schloss Ottenstein - Peygarten-Ottenstein 1