Mari Sato

Mari Sato

Mari Sato wurde in Japan geboren. Sie studierte bei Prof. Atsuko Okada an der staatlichen Universität für bildende Kunst und Musik Tokio. Seit 2007 studierte sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Avedis Kouyoumdjian und schloss das Studium 2015 mit dem Magistra-Diplom mit Auszeichnung und einem Würdigungspreis ab.

Als Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, zog es sie in mehreren Auftritten als Solistin und Kammermusikerin nach Europa und Japan. So gewann sie 2012 den ersten Preis in der Sparte Klavier beim 18. Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb Pörtschach in Österreich, und 2016 den ersten Preis sowie Schuman-Preis als Stratos Quartett (Klavierquartett) Internationalen Kammermusik Wettbewerb Pienerolo in Italien. Es folgten Einladungen mehreren Autritte wie Wiener Musikverein, Brucknerhaus Linz, Dvorák Festival in Tschechien, Il Timbro Festival in Italien, Wigmorehall in London.  Seit Oktober 2018 ist sie Korrepetitorin an der Universität für darstellende Kunst in Wien.