Baiba Osina

Baiba Osina

Pianistin an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (bis 2016 Klasse von Heinrich Schiff); Auftritte als Solistin und Kammermusikerin in vielen Ländern Europas, unter anderem beim Internationalen Chopin-Festival in Gaming, beim Kammermusik-Festival Musiktage Mondsee, bei den Wiener Festwochen im Musikverein und beim internationalen Musikfestival in Varna; erste Preise bei internationalen Wettbewerben wie beim Staatswettbewerb Lettland in Riga und dem Internationalen N. Rubinstein-Wettbewerb in Paris, sowie Preisträgerin des Kammermusik Wettbewerbes in Thessaloniki und des J. Windisch Kammermusik Wettbewerbes in Wien; musikalische Ausbildung in Riga bei Ilze Graubina und Sergejs Osokins, danach Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. ​Stefan Arnold; Meisterkurse bei Paul Badura ­ Skoda, Elisabeth Leonskaja, Alexander Jenner, Dmitri Alexeev​ und​ Vitaly Margulis;