19. July 2016

Eröffnungskonzert

Eröffnungskonzert

8. August 2021 um 16:00
Stift Altenburg, Bibliothek

Tickets

CoViD Info

We are constantly updating the preventive measures to enable you to have a carefree concert experience.

By purchasing tickets, you agree to the preventive measures valid at the time of the event.

In the event of an official cancellation, the ticket price will be refunded.

 

Informationen

Antonín Dvořák, »Drei Humoresquen« op. 101 no. 1, 5, 7 (arranged Ursula Erhart-Schwertmann)
Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Serenade for strings c-major op. 48
Georg Breinschmid, Sinfonia concertante for solo violin, solo double bass and string orchestra (p)
(Commissioned by the Allegro Vivo Festival and the State of Lower Austria)

Georg Breinschmid, contrabass
Academia Allegro Vivo
Vahid Khadem-Missagh, violin & conductor

Ein Sommer gegen den „Ernst unserer Zeit”, damit wollte Vahid Khadem-Missagh als künstlerischer Leiter von Allegro Vivo ein kräftiges und vor allem heiteres Zeichen setzen: „Es gilt jetzt zu erleben, wie wir durch die Musik den Menschen ein neues Lebensgefühl geben können – Musik ist ja mit so vielen Emotionen verbunden, und eine der stärksten ist sicher der Humor!” Wir dürfen uns auf einen Festival-Sommer freuen, bei dem Allegro Vivo unter dem Motto „Humoresque” zahllose Anlässe zum Schmunzeln, Lächeln und sicher auch lauthals Lachen geben wird. Beginnen wir also gleich mit den augenzwinkernden „Humoresquen” von Antonín Dvořák in einem Arrangement für Streichorchester, mit denen schon die Eröffnung des Festivals den heiteren Charakter des heurigen Programms unterstreicht. Nach Tschaikowskis fröhlicher Serenade für Streicher in C-Dur folgt das traditionelle Auftragswerk von Allegro Vivo und des Landes Niederösterreich. Eine „Lachnummer” ist die Sinfonia Concertante des lebensfrohen Virtuosen Georg Breinschmid ganz sicher nicht – vielmehr ein Feuerwerk an musikalischem Witz und jubelnder Lebensfreude!

Tickets

Karte