19. July 2016

»Präludium«

»Präludium«

6. August 2022 um 19:00
Stift Altenburg, Bibliothek

Tickets


Informationen

16.00 Besucherfoyer, Sonderführung Stift Altenburg
18.00 Weißer Saal, Einführungsgespräch Mag. Eva Teimel, ORF Ö1

19.00 Konzertbeginn

Wolfgang Amadeus Mozart, Divertimento für Streicher D-Dur KV 136
Daniel Schnyder, Konzert für Violine, Tenorsaxophon und Streichorchester (UA)
Eine Auftragskomposition von Allegro Vivo

Dmitri Schostakowitsch, Kammersymphonie c-Moll op. 110a

Academia Allegro Vivo
Daniel Schnyder, Saxophon
Vahid Khadem-Missagh, Violine und Dirigent

Mit freundlicher Unterstützung von

Der Festivalsender Ö1 sendet das Konzert im Programm “Das Ö1 Konzert”.


Neue Sichtweisen

Der künstlerische Leiter Vahid Khadem-Missagh stellt Allegro Vivo 2022 unter das Motto „Momentum“. Hinter dem wohlklingenden Wort verbergen sich vielfache Bedeutungen: Zum einen der kraftvolle Anfang, der Aufbruch; und zum anderen der zeitliche Aspekt als Augenblick der Ruhe, als Gelegenheit für neue Sichtweisen auf scheinbar unlösbare Probleme unserer Zeit. Wer weiß, was sich alles zum Guten wenden lässt, wenn man nur kurz innehält und die Perspektive verändert? Die Musik ist voller solcher Momente: Zum Auftakt erklingt Mozarts federnd-munteres Divertimento KV 136, dem gleich darauf die Uraufführung des diesjährigen Auftragswerkes folgt: Daniel Schnyder hat für Vahid Khadem-Missagh und für sich selbst ein Konzert für Violine, Tenorsaxophon und Streichorchester komponiert: ein Moment der Verständigung und gleichzeitig Auftakt zu einer mehr­jährigen Serie, die sich Österreichs Nachbarländern widmen wird. Im Geist des Friedens zwischen den Völkern schrieb auch Dmitri Schostakowitsch seine Kammersymphonie als immerwährendes Mahnmal gegen die Schrecken des Krieges.


Tickets


Karte