19. July 2016

»Piazzolla 100 – Weitra 700«

»Piazzolla 100 – Weitra 700«

16. September 2021 um 19:00
Schloss Weitra

Tickets

CoViD Info

Wir aktualisieren laufend die Präventionsmaßnahmen, um Ihnen ein sorgenfreies Konzerterlebnis zu ermöglichen.

Präventionsmaßnahmen finden sie hier

Mit dem Kartenkauf stimmen Sie den, zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Präventionsmaßnahmen zu.

Im Falle einer behördlichen Absage wird der Ticketpreis rückerstattet.

Informationen

Wolfgang Amadeus Mozart, »Serenata Notturna« D-Dur KV 239
Werner Pirchner, »Shalom?« für Streichorchester PWV 30c
Kann die Geige weinen? · Sing! · Tanz! · Shalom
Astor Piazzolla, »Las Cuatro Estaciones Porteñas« – Die vier Jahreszeiten
Otoño Porteño · Invierno Porteño · Primavera Porteño · Verano Porteño
(Arrangement Leonid Desyatnikov)

Academia Allegro Vivo
Vahid Khadem-Missagh, Violine und Dirigent

 

Mit freundlicher Unterstützung von In Zusammenarbeit mit

Am 26. Mai 1321 schrieb König Friedrich der Schöne den Bürgern zu Weitra einen Freibrief und erhob die Stadt damit in ihrer Bedeutung. Heuer feiert man in Weitra den 700. Jahrestag dieser „Beförderung”, unter anderem mit einem Konzert von Allegro Vivo. Bei der Gelegenheit wird auch ein wesentlich jüngeres Geburtstagskind gefeiert, denn 2021 wäre der Tango-König Astor Piazzolla 100 Jahre alt geworden. Vor seinen berühmten „Las Cuatro Estaciones Porteñas” („Die vier Jahreszeiten”) kommt noch Musik für den Abend von Wolfgang Amadeus Mozart mit seiner Serenata Notturna KV 239 – sie war für eine Aufführung unter freiem Himmel gedacht, was bei der Uraufführung im Jänner 1776 bestimmt ein unterkühltes Vergnügen war. Das zentrale Werk des Abends kommt aber von Werner Pirchner, dessen 20. Todestag wir in diesem Jahr gedenken. Sein Stück „Shalom?” ist ein passender Abschluss zu Allegro Vivo, denn sein „Humor hat sich immer mit einer umfassenden Weltschau verbunden”, wie Vahid Khadem-Missagh sagt.

Tickets

Karte