19. July 2016

»Spielwitz«

»Spielwitz«

28. August 2021 um 20:00
Horn, Kunsthaus

Tickets

CoViD Info

Wir aktualisieren laufend die Präventionsmaßnahmen, um Ihnen ein sorgenfreies Konzerterlebnis zu ermöglichen.

Präventionsmaßnahmen finden sie hier

Mit dem Kartenkauf stimmen Sie den, zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Präventionsmaßnahmen zu.

Im Falle einer behördlichen Absage wird der Ticketpreis rückerstattet.

Informationen

(bei Regenwetter Vereinshaus Horn)

Marcus Davy, Die Wut über den verlorenen Rubel
Marcus Davy, Heartless
Johann Strauss, Ouvertüre zu der Operette »Die Fledermaus«
Sebastian Gürtler, Ludwigs Nightmare
Sebastian Gürtler/Tommaso Huber, Der Herrgott und die Geige
Astor Piazzolla, Michelangelo 70
Erik Satie, Gnossienne 3
Erik Satie, Je te veux
Beethoven/Koncz, Swing on Beethoven

Amarcord Wien
Sebastian Gürtler, Violine
Michael Williams, Violoncello
Gerhard Muthspiel, Kontrabass
Tommaso Huber, Akkordeon

Ganz Horn erklingt

Seit mehr als 20 Jahren bereichert das Ensemble Amarcord Wien unsere Musiklandschaft. Über sich selbst sagen sie: „Aufgrund unserer Herkunft sind wir ein echtes Wiener Ensemble. Der Geiger stammt aus Salzburg, der Akkordeonist aus Oberösterreich, der Kontrabassist aus der Steiermark und der Cellist aus dem nahegelegenen Australien.” Aus diesem Humus der Erde wuchs der Humor, der die vier Musiker zu ihrem unvergleichlichen Spielwitz und einem unverkennbaren Klang geführt hat. „Wir haben ein vielschichtiges Repertoire entwickelt, welches von packender ethnischer Musik über intime Vokalmusik bis hin zu den großen Werken der Orchesterliteratur reicht. Piazzolla, Satie, Mussorgski, Mahler, Wagner … haben wir uns einverleibt, deren Musik zerlegt und wieder zusammengebaut, bis sie ganz zu der Unseren geworden ist.” Was Amarcord Wien unter Spielwitz versteht, führen sie an einem lauen Sommerabend im Arkadenhof Horn vor und nehmen uns mit auf eine Vergnügungsfahrt durch ihr abwechslungsreiches Repertoire.

Tickets

Karte