Vahid Khadem-Missagh

Vahid Khadem-Missagh

Kursdaten:
3.8. - 10.8. - Violine €335.-


Jetzt Anmelden!

Seit 2016 künstlerischer Leiter des Festivals Allegro Vivo und der Academia Allegro Vivo. Konzertreisen führten ihn durch Österreich und nach England, Frankreich, Deutschland, Belgien, Schweiz, Italien, Luxembourg, Spanien, Portugal, Israel, Griechenland, Albanien, Tschechien, Slowakei, Kolumbien und Japan, mit Rundfunk- und TV- Aufnahmen. Er konzertierte u.a. mit Seiji Ozawa, Pierre Boulez, Franz Welser-Möst, Mariss Jansons, Ivan Fischer bei Lucerne Festival, Salzburger Festspiele, BBC Proms, Royal Albert Hall, Paris – Cité de la musique, Festival Aix-en-Provence, Berliner Philharmonie, Wiener Musikverein, Edinburgh Festival u.a.

Sein Debüt als Solist bei den Salzburger Festspielen gab er im August 2001. Im Februar 2002 debütierte er mit Tschaikowskis Violinkonzert im Großen Saal des Wiener Musikvereins. CD Einspielungen beinhalten Felix Mendelssohn-Bartholdys Konzert für Violine, Klavier und Orchester d-moll, Rimsky-Korsakoffs Shéhérazade, Alexander Rahbaris Violinkonzert, sowie Werke von Vivaldi, Sarasate, Bériot, Paganini und Ysaye. Weitere Rundfunkproduktionen für ORF, BBC England und Schweizer Radio DRS. 2013 erschien seine jüngste CD mit Peter I. Tschaikowskis Souvenir d’un Lieu cher op. 42 in einer neuen Bearbeitung für Violine und Kammerorchester.

Vahid Khadem-Missagh konzertierte im Rahmen der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, beim Klangbogen Wien, und beim Europäischen Forum Alpbach. Außerdem ist er zu Gast beim Internationalen Kammermusik Festival Austria, den Badener Beethoventagen, den Festivals Mondseetage, Klangspuren Tirol, Klangbogen Wien. Mit seiner Schwester Martha gründete er ein Violinduo, mit dem er ebenfalls erfolgreich konzertiert. Für den Österreichischen Rundfunk nahmen sie zahlreiche Werke für zwei Violinen auf, die CD Duos Concertantes erhielt beachtliche Anerkennung von in- und ausländischen Printmedien. Gleichfalls vielbeachtet wurde ihre Ersteinspielung von Werner Pirchners Konzert für zwei Solo-Violinen ohne Orchester PWV33.

In Österreich 1977 geboren, erhielt er ersten Violinunterricht im Alter von vier Jahren bei seinem Vater Bijan Khadem-Missagh und Margarete Biedermann. Er setzte sein Studium ab dem elften Lebensjahr in der Meisterklasse von Boris Kuschnir am Konservatorium der Stadt Wien fort. Mit zwölf gewann er den 1. Preis des Mozart-Wettbewerbs Niederösterreich und debütierte im gleichen Jahr als Solist mit Orchester in Salzburg. Weiteren Unterricht und musikalische Impulse gaben Rainer Küchl und Gerhard Schulz an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Ergänzende Studien bei Igor Ozim an der Hochschule für Musik und Theater in Bern, Diplomprüfungen mit einstimmiger Auszeichnung.

Er ist 1. Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, wie u.a. des „Concorso Internationale di Stresa“ in Italien 1996, des „Internationalen Kammermusik Festival Austria, Allegro Vivo“ sowie Gewinner des ORF-Rundfunk Preises; 1999 Preisträger des Stefanie Hohl Violinwettbewerbs Wien. 1999 wurde ihm der Kulturanerkennungspreis der Stadt Baden verliehen, 2014 erhielt er den Kulturanerkennungspreis des Landes Niederösterreich.

2008 gründete er das Ensemble CAPRICCIO WIEN. Unter seiner Leitung konzertiert das Ensemble u.a. auf Einladung Rudolf Buchbinders regelmäßig beim Grafenegg Festival. Der Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit liegt in den Werken der Zweiten Wiener Schule mit besonderem Akzent auf die Beziehungen der Werke Schönbergs, Bergs und Webern zu Gustav Mahler. 2014 gastierte Vahid Khadem-Missagh auch in Lateinamerika, wo er u.a. im Teatro Mayor Bogotá als Solist konzertierte und Meisterkurse im Rahmen der „Filarmonica Joven de Colombia“ gab. Zusätzlich zu seinen Konzerten als Solist und Kammermusiker entwickelte er in den letzten Jahren auch ein neues und  innovatives Konzertformat: Sein virtuoses Gesamtkunstwerk aus Musik, Geschichte und magischen Überraschungen sorgt unter „STRADIVAHID“ und „QUO VAHID“ für internationale Begeisterung und Nachfrage. Ein neues und junges Publikum wird dadurch außerdem zur klassischen Musik herangeführt. Bisherige Aufführungen waren im Wiener Musikverein, bei den Salzburger Festspielen, beim Grafenegg Festival, Festspielhaus St. Pölten, im Mozarteum Salzburg, Konzerthaus Klagenfurt, im Volkstheater Wien, Philharmonie Luxembourg u.a. Die Beschäftigung mit Virtuosität begleitet Vahid Khadem-Missagh nicht nur in seiner Konzerttätigkeit, sondern auch als Forschung: 2015 promovierte er zum Doktor der Philosophie, 2016 erschien sein Buch „Virtuosität in Musik und Magie: Niccolò Paganini und Joh. Nep. Hofzinser“ beim Hollitzer-Verlag in Wien.

www.khadem-missagh.com

Kursbeschreibung

Der Unterricht findet im Ausmaß von mindestens 3 Wochenstunden statt; Konzert-, Solo- und Kammermusikliteratur nach Wahl des Kursteilnehmers; Betreuung bestehender Ensembles.

Zusätzlich zum Unterricht stehen den Studenten im Rahmen des Kurses zahlreiche Korrepetitoren zum Erarbeiten des Programms zur Verfügung. Die Stundenvereinbarung erfolgt mit den Korrepetitoren vor Ort.

Anmeldung  / Voraussetzung

Die Kurse sind für Musikstudenten, Jungstudierende und talentierte junge MusikerInnen ausgerichtet. Die Dozenten entscheiden aufgrund der Angaben im Anmeldeformular. Aussagekräftige Informationen über den bisherigen musikalischen Werdegang erhöhen die Chancen, einen Kursplatz zu erhalten. Mindestalter: 15 Jahre

Gebühren

Anmeldegebühr: € 100,-

Kursgebühr:

  • 3.8. - 10.8. - Violine: € 335.-

Jetzt Anmelden!

Kursinhalte

(abh. vom Kurszeitraum)

  • Unterricht
  • Korrepetition
  • freier Eintritt bei den Konzerten der Sommerakademie
  • ermäßigter Eintritt bei Festivalkonzerten (€ 5,-)
  • Teilnahme Workshop „Komposition“
  • Teilnahme Workshop „freier Atem – freier Ton“
  • Teilnahme Workshop „Mentaltraining“
  • Teilnahme Workshop „Körperarbeit und Auftrittscoaching“
  • Teilnahme beim Orchester der Kinder- und Jugendkurse
  • Teilnahme an der Camerata
  • Teilnahme am Festivalchor
  • Einzelcoaching „Freier Atem - freier Ton" (Aufpreis: € 40,-)
  • Einzelcoaching „Körperarbeit und Auftrittscoaching“ (Aufpreis: € 90,-)

Anreise und Shuttle

Die Anreise nach Wien ist selbst zu organisieren und bezahlen.

Von Wien nach Horn (Anreisetag, Abfahrt Wien: jeweils 15 Uhr) und Horn nach Wien (Abreisetag, Abfahrt Horn: jeweils 10 Uhr) bieten wir einen Shuttleservice. Preis pro Fahrt:  € 20,-

Wir bringen die spielenden Teilnehmer natürlich gratis zu den Konzerten der Sommerakademie.

Für Zuhörer organisieren wir zu ausgewählten Konzerten (abhängig vom Platzangebot) einen gratis Shuttlebus.

Zusatzangebote

Kammermusik

Kammermusikunterricht wird für Pianisten, Streicher, Bläser und gemischte Ensembles angeboten. Die Ensembles werden teilweise vor bzw. zu Beginn der Sommerakademie zusammengestellt. Aufpreis: € 50,- pro Woche

Konzerte

Teilnehmer haben die Möglichkeit, bei einem der 20 Konzerte der Sommerakademie aufzutreten (Nominierung durch den Dozenten in Absprache mit der Kursleitung).

Die Konzerte des Festivals Allegro Vivo können in der gesamten Festivalzeit besucht werden (je nach Verfügbarkeit). Tickets: € 5,-

„Kompositionsworkshop“

Von 3. bis 10. August leitet Tristan Schulze einen Workshop für Komposition für alle Teilnehmer. Zusätzlich wird auch ein Meisterkurs für Komposition angeboten.

„Freier Atem – freier Ton“

Von 10. bis 18. August leitet Gordana Crnkovic einen Workshop für Atemtechnik für alle Teilnehmer.

Zusätzliches Einzelcoaching kann mit der Anmeldung oder vor Ort (nach Verfügbarkeit) gebucht werden.

Körperpräsenz & Auftrittscoaching

Von 17. bis 24. August leitet Lilian Genn einen Workshop für Körperpräsenz & Auftrittscoaching für alle Teilnehmer.

Zusätzliches Einzelcoaching kann mit der Anmeldung oder vor Ort (nach Verfügbarkeit) gebucht werden.

Workshop „Spielfreude“

Thomas Selditz  hält einen Workshop für Mentaltraining speziell für MusikerInnen von 17. bis 24. August für alle Teilnehmer.

Orchester der Kinder- und Jugendkurse

Teilnehmer der Kinder- und Jugendkurse bilden ein Orchester. Konzerttermin: 18. August,16:00 Uhr, Kunsthaus Horn, Arkadenhof. Das Orchester wird von den Dozenten der Jugendkurse eingeteilt und ist fixer Bestandteil des Kursprogramms.

Camerata

Teilnehmer der Meisterkurse bilden das Kammerorchester Camerata, das den Schlusspunkt des 2. Preisträgerkonzerts in Stift Altenburg am 31. August gestaltet. Leitung: John Holloway

Chor

Wolfgang Bankl leitet vom 24. August - 1. September den Allegro Vivo Chor als Zusatzangebot für Studenten und Dozenten.

Preisträger

Besondere Leistungen unserer Teilnehmer werden bei den Preisträgerkonzerten am (16. August und 31. August) präsentiert.

Sonderpreise

Im Rahmen der Preisträgerkonzerte kann der Radio NÖ Preis vergeben werden.

Unterbringung

Die Übernachtung im Doppelzimmer kann mit der Anmeldung gebucht werden (Auswahl der Unterkunft abhängig vom Kursdatum).

Gästehaus „Bundesschülerheim“

Das Bundesschülerheim ist während des Jahres ein Schülerinternat. Das Haus wurde aufwändig renoviert. Es stehen 30 Doppelzimmer (Waschräume am Gang) zur Verfügung.

Hotel zur Stadt Horn

Gemütlichkeit erwartet die Gäste an allen Ecken des Gasthofes Blie, der nun schon von der 6. Generation der Familie geführt wird. Das Haus bietet 74 Betten. Die ausgezeichnete Küche bietet internationale Küche und österreichische Spezialitäten. Das Haus liegt in Zentrumsnähe, der Bahnhof ist zu Fuß zu erreichen.
www.blie.at

Gästehaus Kunsthaus Horn

Seit mehr als 20 Jahren steht das Kunsthaus Horn ganz im Zeichen von Kunst und Kultur. Mit seinen zahlreichen Veranstaltungsräumen, Gästezimmern und dem attraktiven Arkadenhof bietet der historische Bau viele Möglichkeiten für kulturelle Veranstaltungen.

16 Doppelzimmer, erweiterbar auf Mehrbettzimmer, und ein Einzelzimmer sind mit Dusche und WC ausgestattet. Sie vermitteln, so wie das gesamte Gebäude, eine Ruhe und Gelassenheit, bei der es leicht fällt, sich zu erholen aber auch die eigene Kreativität zu entdecken und zu fördern.
Gästehaus Kunsthaus Horn

Campus Horn

Der Campus Horn bietet ein breites Freizeitangebot. Im Außenbereich gibt es einen Spiel- und Sportplatz, das Freibad Horn befindet sich in unmittelbarer Nähe. Das Zentrum von Horn mit Lokalen und Einkaufsmöglichkeiten ist nur einige Gehminuten entfernt. Im Innenbereich des Campus Horn gibt es Spielzimmer für Kleinkinder,Tischtennis, Begegnungsräume und vieles mehr. Der Campus Horn verfügt über 180 Betten, zahlreiche Seminarräume und die Eventlocation "Weitblick" mit einem herrlichen Blick über Horn und die Umgebung.

Ermäßigungen

10% Ermäßigung für Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren

ab dem 2. Kurs 25% (gültig bei unterschiedlichen Dozenten); bei Buchung von 2 Kurswochen beim gleichen Dozenten ist der 2. Kurs um 30 % reduziert. Die Anmeldegebühr wird nur einmal verrechnet. Ermäßigung gilt für Einzelteilnehmer und Familien. Es kommt nur 1 Ermäßigung zur Anwendung.

Stipendien

Wir danken den öffentlichen Stellen und privaten Unterstützern von Allegro Vivo, sie ermöglichen die Durchführung der Kurse.

In sozialen Härtefällen können wir Stipendien über die Anmeldegebühr oder eine 1/2 Kursgebühr vergeben. Anträge auf ein Stipendium inkl. Empfehlungsschreiben müssen bis zum 14. Mai 2019 bei uns eingelangt sein.

AGB

Wichtige Informationen

  • Unterbringung mit Frühstück im Bundesschülerheim Horn, Kunsthaus Horn, Gasthof zur Stadt Horn, Campus, externe Unterbringung möglich
  • Kursorte: Kunsthaus Horn, Allegro Vivo Campus, Campus Horn und Wirtschaftskammer Horn
  • Übungsklaviere stehen täglich mindestens 3 Stunden pro Teilnehmer zur Verfügung.
  • Übungsmöglichkeit auf den Zimmern, begrenztes Angebot an zusätzlichen Übungsräumen
  • Passive Teilnahme (inkl. Konzerttickets und Besuch von Unterrichtsstunden) ist nach Anmeldung möglich.
  • Die Kursbestätigung erfolgt nach Freigabe durch den Dozenten und Bezahlung der Anmeldegebühr. Die Kursplätze sind limitiert. Eine frühestmögliche Anmeldung wird empfohlen.
  • Den Teilnehmern wird der Abschluss einer individuellen Reise- und Krankenversicherung empfohlen.
  • Bei Stornierung der Anmeldung bis 29. Juli verrechnen wir 50%, danach die volle Kursgebühr.
  • Für nicht volljährige Kursteilnehmer (unter 18 Jahren) gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

Zahlungsmodalitäten

Gebühren spesenfrei für Empfänger per Überweisung auf Konto „Academia Allegro Vivo - Festival Austria“, Sparkasse Horn IBAN AT16 2022 1000 0000 4952 BIC SPHNAT21XXX alle Preise inkl. Steuern